Freitag, 15. Juni 2018

Geschichtsvorträge seit 30 Jahren !

Ausriss aus dem Täglichen Anzeiger 15. Juni 2018.

-.-

Montag, 4. Juni 2018

Geschichtsvortrag im Raabe-Haus JULI 2018


Freitag, 13. Juli 2018, 19.00 Uhr Vortrag
»Entdeckung des Weltraums«
Jules Vernes literarische Luft- und Raumfahrtvisionen

Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel

Jules Verne (1828-1905) wird als »Vater der Science – Fiction - Literatur« bezeichnet und hatte sich doch selbst nie als solchen verstanden: »Ich habe lediglich eine Fiction aus dem entwickelt, was in der Folge zur Tatsache werden musste« meinte er 1902 in einem Interview. Ins Innere der Erde einerseits, bis zum Mond andererseits aber entführte er seine Leserschaft mit seinen phantastischen Reisen, die noch heute erfolgreich sind.
Jules Verne beschrieb die bemannte Raumfahrt, tauchte 20 000 Meilen durch die endlosen Tiefen der Meere mit einem U-Boot, kannte eine vollautomatisierte Stadtbahn, gasbetriebene Personenkraftwagen oder rollende Bürgersteige, nur bei der Einschätzung der Wirkungsmächtigkeit seiner eigenen Romane irrte der Visionär sich gewaltig. Er war aber kein träumender Visionär oder gar versponnener Erfinder. Er hat auch nicht, wie immer wieder geschrieben wird, Ballon, Luftfähren, Raketen oder Unterseeboote erfunden, aber er hat mit großer Sorgfalt und Sensibilität den sich abzeichnenden Triumphzug von Technologie und Wissenschaft im 19. Jahrhundert effektvoll mit Leben versehen und mit einer emotionalen Aura umgeben. Er hatte als erster die Idee, in die Gattung des Abenteuer- und Reiseromans wissenschaftliche Fakten systematisch einzuführen. 
-.-

Freitag, 18. Mai 2018

Geschichtsvortrag im Raabehaus JUNI 2018


Freitag, 1. Juni 2018, 19.00 Uhr Vortrag 
 
Erfundene Geschichten – Spiegelbilder der Geschichte

Zu einigen frühen Erzählungen von Wilhelm Raabe

Prof. Dr.h.c. Gerd Biegel und Dr. Angela Klein

Wilhelm Raabe hat in seiner Wolfenbütteler Zeit einige kleinere Werke verfaßt, die kaum Beachtung in der literarischen Welt finden. 
Darin entnahm er seinen Stoff einer Vergangenheit, die von der Reformationszeit bis unmittelbar nach den Befreiungskriegen reicht. 
Einige dieser Erzählungen stehen in der Tradition historischer Literatur, wie sie Willibald Alexis oder Sir Walter Scott erfolgreich geschaffen haben. Dabei erzählt Raabe einige frei erfundene Geschichten, die auf historischen Ereignissen aufbauen. Diese historischen Ereignisse sind durch Quellen gesichert, Personen oder Handlungen dagegen weitgehend erfunden. 
So bietet er Geschichte im Spiegel von Geschichten, wie es in Auswahl beispielhaft im Vortrag dargestellt werden soll.