Freitag, 5. Mai 2017

Vereinsziel "Stadtverschönerung"

 Die meisten Eschershäuser nehmen den
"Stadtspaziergang mit Wilhelm-Raabe" 
schon gar nicht mehr so richtig wahr.
Zum einen ist es sicher ein Gewöhnungseffekt, zum anderen meint man wohl, vom alten Raabe überfüttert zu sein oder nichts mehr erwarten zu können, eh?
Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Stadtspaziergang in der Regel von Auswärtigen abgelaufen wird - mit dem GPS-Empfänger in der Hand.
 Tatsächlich hat der Weg attraktive Vorzüge für den Geocach-Sucher:
  • es ist ein Rundweg mit interessanter Streckenführung
  • Dauer maximal 1 Stunde auch für kleine Beine
  • einfache Anreise/Parken.
Hier wurde ein städtisches Kleinod aufpoliert: einige der dreizehn Schilder waren ramponiert und wurden neu beklebt, andere benötigten nur etwas Seife und Bürste.
Hier zwei Vorher- Nachher Beispiele:
     




Gehen Sie diesen Weg selbst einmal, bevor er sich verändert - seit 2016 plant die Stadt eine Neugestaltung. Es könnte 2018 soweit sein.